Unser Spendenprojekt

Unser Patenkind…
heißt Tinh. Tinh ist männlich und wurde am 10.11.2001 geboren (ist 2018 also hauptsächlich 16 Jahre alt). Er lebt in Laos, in der nordwestlich gelegenen Provinz Bokeo (ca. 74.000 Einwohner) in der Gemeinde Pha Oudom. In dieser Region leben die Patenkinder oftmals in abgelegenen Bergregionen, die besonders während der Regenzeit (Mai bis Oktober) schwer über die aufgeweichten Schotterpisten zu erreichen sind. Sein Lieblingsfach ist Rechnen.

 
Tinhs Familie…
besteht aus Papa Heuang (1983), Mama Phuy (1982) und den vier Schwestern Khong (2000), Phai (2004), Thai (2007) und Dai (2002). Seine Eltern sind Bauern von Beruf und die Familie lebt in einem Haus aus Bambus und Lehm. Tinh besucht die Schule und hat sogar einen relativ kurzen Schulweg. Wasser bekommt die Familie seit kurzem aus einer Wasserleitung im Haus (vorher aus einer Leitung ca. 1 km entfernt, so wie bei uns auf den Fahrten). Auch eine eigene Latrine besitzt die Familie und die nächste Gesundheitseinrichtung (kein Krankenhaus!) ist weniger als 30 Minuten entfernt.
 

Pha Oudom…
wurde vor etwa 400 Jahren gegründet und liegt im Goldenen Dreieck am Mekong, der mit über 4500 km einer der 12 längsten Flüsse der Welt ist. Bis zur 76 km entfernten Provinzhauptstadt Houayxay braucht man mit dem Auto aufgrund der Straßenverhältnisse drei Stunden. Strom gibt es nur im Hauptdorf der Gemeinde und in der Regenzeit ist das Trinkwasser, welches aus einer Quelle gespeist wird, verschmutzt. Lao ist die meistgesprochene Sprache der Region und Staatssprache in Laos. Nur wenige Kinder beenden die Grundschule mit einem Abschluss, da sie ihren Eltern auf den Feldern und Märkten helfen müssen. Die Märkte beginnen teilweise schon um 3 Uhr morgens. Auch die Sprachvielfalt kann in den raren Schulen meist nicht berücksichtigt werden. Probleme sind der Mangel an Vorschulen und Kindertagesstätten, schlechte schulischer Unterstützung, Mangelernährung, verschmutztes Trinkwasser, mangelnde Toiletten (auch hier muss man zum Spaten greifen) und Beschäftigungsmöglichkeiten für Erwachsene. Einige Bewohner der Gemeinde sind Buddhisten, es gibt zwei Tempel und die dort lebenden Mönche werden allein durch Geld- oder Essensspenden der Menschen unterstützt.
Plan International…
heißt die Organisation, über die wir Tinh und Regina mit unserer jährlichen Spende von 600€ unterstützen. Plan arbeitet noch in vielen weiteren Ländern. In Bokeo konzentriert sich Plan hauptsächlich auf
  1. Verbesserten Zugang zu qualitativ guter Schulbildung
  2. Frühkindliche Förderung
  3. Verbesserung der Wasserversorgung, Sanitäreinrichtungen und Hygiene
  4. Zugang zu Gesundheitsversorgung für die Armen
  5. Förderung der Kinderrechte, der Partizipation der Kinder und des Kinderschutzes